Fotzen

Samstagmorgen, kurz nach drei Uhr, U-Bahn. Zwei Jungs im subkulturellen Outfit (weite, helle Sporthose, Pullover mit Graffitischrift, modisch mit Gel gestylte Kurzhaarfrisur) steigen in die U-Bahn und setzen sich in eine Vierersitznische, in der Sitzecke schräg links gegenüber sitzt ein Junge mit seinem Mädchen (typisches Aussehen von Durchschnittsabiturienten). Ich kann die vier aus den Augenwinkeln sehen. Genau in diesem Moment gibt die Batterie meines mp3-Players den Geist auf und ich höre folgenden Dialog:

Erster Junge: „Es ist nicht ehrenhaft, aina Fotze ins Gesicht zu schlagen.“
Zweiter Junge: „Zeig mir die Fotze, wo die n Gesicht hatte.“
Erster Junge: „Ham wir wieda was gelernt.“
Zweiter Junge: „Überhaupt Fotzen …“
Erster Junge: „Es ist nicht ehrenhaft, aina Fotze ins Gesicht zu schlagen.“ Blick zu einem Mädchen und ihrem Freund, die ihnen gegenüber sitzen. „Ey, nix gegen dich, weißu. Andara Fotzen, andares Wort, andara Meinung.“
Freund: „Nee, ist schon klar, kein Problem.“
Erster Junge: „Kommt ihr auch gerade ausm ersten Wagen?“
Freund: „Nee …“
Erster Junge: „Weißu, wir nur so am Party machn, machn so’n paar Typen uns an, ham wohl zu viel genommn, Speed, Koks, Ecstasy, Wodka, kaine Ahnung was … wir wolln kainen Stress, klar man, nur bisschen amüsiern …“
Freund: „Ja, klar, versteh ich.“
Erster Junge: „Machn uns so an, gibt dann Schlägerai, haun den Fotzen natürlich was aufs Maul … gleich derbe Wirbel und so, Hamburg Ains und RTL und so … war nur Notwehr, gleich total Stress, man …“
Zweiter Junge: „Voll übel, Digga.“
Erster Junge: „Jetzt erstmal nur nach Hause, runta kommn, keinen Stress mehr … Bin total müde, man …“
Mädchen: „Ja, kennen wir, wir sind auch total müde …“
Erster Junge: „Digga, so’n Abend, man …“
Zweiter Junge: „Fotzen, ey.“
Erster Junge: „Es ist echt nicht ehrenhaft, aina Fotze ins Gesicht zu schlagen.“

Advertisements
Kategorien: Menschen haben keine Ahnung, Momentaufnahme, My reflection, dirty mirror | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Fotzen

  1. Das Leben schreibt doch immer noch die besten Geschichten! 😀

  2. Ich habe kurz überlegt, ob ich dir für den Satz 3€ fürs Phrasenschwein abknöpfen sollte, aber das hat bei Kalle auch schon nicht geklappt, der schreibt hier dauernd an und ist schon bei einer Summe von 2262€, die er eigentlich ins Phrasenschwein werfen müsste … 😦

  3. „Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.“ :-p
    Nieder mit dem Phrasenschwein, es lebe das vorgefertigte Satzwerk! 😉
    Denn auch hier würde jetzt vermutlich dies ganz gut passen:
    „Hochmut kommt vor dem Fall.“
    Es ist nun einmal so schön einfach, sich dieser Sprüche zu bedienen. 😉

  4. Schwanzgefecht

    Is‘ aber auch wirklich nicht ehrenhaft, aina Fotze ins Gesicht zu schlagen. 😕
    Obwohl….

  5. @ Schall und Rauch: Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt … und wie wäre es mit ’nem neuen Blogeintrag? 😉

    @Schwanzgefecht: Kommt immer auf die Situation und die Fotze drauf an … 😀

  6. Nun mach mal unsere Jugend nicht besser als sie ist!

  7. Ach, Staddi, wäre unsere Jugend doch nur wie du. 😀

Bitte kommentieren Sie!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: