¡Pulpo Grande, te alabamos!

Die Tränen über die Niederlage der deutschen Nationalmannschaft dürften sich gestern im Rahmen gehalten haben, immerhin war schon im Vorfeld klar, dass Spanien das Spiel gewinnen würde. Viele werden noch ungläubig den Kopf geschüttelt haben, angesichts der bisher überzeugenden Leistung der DFB-Elf und dem doch etwas bemühten Gekicke, das die Mannen der iberischen Halbinsel während der WM gezeigt hatten, schien es doch unmöglich, dieses Spiel zu verlieren. 4:1 gegen England, 4:0 gegen Argentinien – warum nicht auch gegen Spanien? Aber das weise Fußballorakel, der Krake Paul (Octopus vulgaris), hatte sich entschieden, hatte den glorreichen Gewinner des zweiten Halbfinales hervorgesagt: Der amtierende Europameister würde statt der Deutschen ins Finale einziehen, zum zweiten Mal hintereinander würde Deutschland bei einem großen Turnier den Spaniern unterliegen. Schon bei der EM 2008 hatte Paul an seinem Ruf als Wahrsager gebastelt – nur einmal lag er daneben, lustigerweise beim Finalspiel Spanien gegen Deutschland. Alles Hoffen half nichts, am Ende hatte Paul natürlich Recht. 1:0 stand es nach 90 Minuten + Nachspielzeit, Puyol köpfte eine Flanke ins Tor, der hoch gelobten, jungen deutschen Mannschaft bleibt nur das Spiel um Platz 3. Wie das ausgehen wird, werden wir Morgen wissen, wenn Meerestier Paul seinen exklusiven und unumstößlichen Tipp abgibt – reicht es gegen die unbequeme Überraschungsmannschaft Uruguay? Oder kann man gleich zurück nach Hause fliegen?
Währenddessen hat sich Paul hierzulande reichlich Feinde gemacht. War der unterdurchschnittliche Pöbel, allen voran die Hassprediger der BILD, nach dem Spiel gegen Argentinien noch ernsthaft schockiert, über die Geschmacklosigkeit der „Gauchos“, Paul für seine verhängnisvolle Hervorsage zu Calamari zu verarbeiten, hatten Boulevard und Mob dann doch schnell Salz und Gewürz zur Hand. BILD erklärte den Kraken zum Staatsfeind und sammelte die witzigsten Rezepte, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Spätestens nach dem Spiel kochte bei manchen die Stimmung über und der eine oder andere fand den Weg in ein Restaurant, um sich wenigstens an Pauls „Verwandtschaft“ zu rächen. Wenn man sich durch Presse und Internet liest, überrascht es, wie viele Leute es wirklich ernst meinen, die sich wirklich hochgradig von Pauls Tipp hintergangen, verraten und verkauft fühlen. Noch mal kurz vergewissern: Wahrhaftig, ein kleines Meerestierchen wird zum größten Feind der schwarz-rot-geilen Jubelmaße und zum Sündenbock für das Ausscheiden der gefeierten Mannschaft. Die Octopus-Orakelei ist nicht nur ein lustiger Zeitvertreib, sondern unabwendbares Schicksal, eines überirdischen Befehls einer Gottheit gleich! In Spanien sollen schon die ersten Kirchen gebaut werden. Großer Octopus, wir loben dich!
Dabei wird aber eins völlig vergessen. Zwar mag Paul jedes Spiel der deutschen Mannschaft richtig vorausgesagt haben, aber euer werter Blogbetreiber und Schreiberling hat die Finalpaarung schon zu WM-Beginn prophezeit und mindestens in Blut und Urin gehabt. Niederlande vs. Spanien – mein hellseherisches Talent dürfte ebenfalls außer Frage stehen. Da kann auch Paul einpacken und muss sich mit einem ehrenhaften zweiten Platz zufrieden geben. Solange meine Kirchen größer bleiben, werden wir keine Probleme bekommen.

Advertisements
Kategorien: Kick it like Super Mario Gätzi | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Bitte kommentieren Sie!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: